Stressfrei leben – der Stresstest

Der Stresstest für ein glückliches und stressfreies Leben

Kennst du den einzigartigen Stresstest? Wie oft hörst du diesen Satz oder sagst es selbst: „Nicht jetzt, ist gerade ziemlich stressig“ oder „Ich bin total im Stress!“? Die meisten Menschen stehen ständig unter irgendeinem Druck, vor allem Leistungsdruck, Zeitdruck oder Überforderung. Wie du körperliche Warnsignale durch einem Stresstest erkennst und was die ersten Schritte sein könnten, um Stress zu bewältigen, erfährst du in diesem Artikel. Der von mir entwickelte Stresstest findet sich am Ende von diesem Artikel.

Ute Schlieper ist Expertin für StressFREIHEIT, Coach und Trainerin, Achtsamkeitstrainerin und Meditationslehrerin. Sie selbst war nach einigen durchlebten Krisen seelisch und körperlich erschöpft und kämpfte am Ende mit einem Burnout. Mehr Informationen über die Autorin finden sich am Ende von diesem Artikel und auf der Webseite www.uteschlieper.com.


Was ist eigentlich Stress?

Stress! Ein Wort, das jedem bekannt und ziemlich negativ belastet ist. Doch was ist eigentlich Stress?

Eigentlich Alles! Mit anderen Worten: Jeder Gedanke, jede Emotion und jedes Ereignis können Stress auslösen, und zwar negativen sowie positiven Stress.

Der perfekte Mix für krank machenden Stress entsteht durch erhöhte Anforderungen von außen und den hohen Erwartungen an sich Selbst.

Stress ist eine Belastung, die bestimmte körperliche oder seelische Reaktionen hervorruft. Vor allem führt Stress im Übermaß zu Dauerstress. Das hat zur Folge, dass der Organismus keine ausreichende Möglichkeit zur Entspannung findet, und das hat wiederum Auswirkung auf ziemlich alles in unserem Körper.


Lässt ein Stresstest die Anzeichen von Überforderung erkennen?

stresstest um anzeichen von überforderung zu erkennenDurch einen Stresstest lässt sich leicht herausfinden, ob bereits körperliche Warnsignale und Anzeichen von Überforderung vorhanden sind.  Denn so viel ist schon mal sicher: Stress macht krank! Stress und deren Auswirkungen auf den Mensch finden sich hier.

Häufig werden allerdings nicht die psychischen Erkrankungen diagnostiziert, sondern erst die körperlichen Krankheiten, wie zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen, Magengeschwüre oder chronische Rücken- oder Kopfschmerzen.

Findet die Schulmedizin jedoch keine organische Ursache für ein Leiden, dann werden oft psychische Gründe vermutet, verursacht durch Stress. Durch einen schnellen und effektiven Stresstest kann jeder selbst herausfinden, ob es vermehrt Anzeichen für Überforderung gibt. Ein Stresstest gibt einen sofortigen Hinweis darauf, wie es um die körperliche und seelische Gesundheit steht.

Beim Bewerten der Warnsignale in einem Stresstest ist es wichtig, ehrlich sich selbst gegenüber zu sein!

Außerdem ist inzwischen auch wissenschaftlich belegt, dass Dauerstress das Immunsystem schwächt, da Stress sich auf unseren ganzen Körper auswirkt. Der gefährliche Mix, der unseren gesamten Organismus belastet, macht sich deutlich bemerkbar: das Zusammentreffen von körperlichen und psychischen Erkrankungen. Sie haben als Ursache vor allem etwas gemeinsam: Stress!


Körperliche Warnsignale durch einen Stresstest wahrnehmen

körperliche warnsignale durch einen stresstest wahrnehmenWarnsignale des Körpers, die auftreten, wenn wir uns selbst überfordern, können jedoch ignoriert und verdrängt werden. Zudem kann unser Köper sehr viel aushalten, bevor wir uns entscheiden, einem Stresstest zu machen.

So verlieren wir unsere innere Ruhe, weil wir alltäglich zu vieles tun, was uns missfällt, sinnlos erscheint und uns regelrecht auslaugt. Wir fokussieren uns an erster Stelle auf Job und Arbeit, dann auf Familie und Beziehung und am Ende auf uns Selbst. Dabei sollte es gerade umgekehrt sein und unsere Selbstfürsorge an erster Stelle stehen!

Stressbedingte Krankheitssymptome können jeden treffen und treten immer häufiger bereits bei  vielen jungen Menschen auf. Ein Stresstest und die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ermöglicht, diese Symptome richtig zu deuten.

Unser Körper ist eigentlich ein genial funktionierendes System. Alles läuft nahezu automatisch, ohne dass wir viel dazu tun müssen. Das funktioniert lange Zeit ganz gut. Andererseits gibt der Körper uns auch deutliche Hinweise dafür, wenn etwas aus dem Ruder läuft. Das zeigt er in Form von Symptomen, die uns Kraft und Energie rauben.

Welche Krankheitssymptome machen dir schon länger zu schaffen?

Stressbedingte, körperliche Warnsignale können durch einen Stresstest erkannt werden.

Das können zum Beispiel Schlafprobleme, Magenschmerzen und Verdauungsprobleme oder auch sexuelle Funktionsstörungen sein. Diese Symptome zu verdrängen oder sich die Dinge schönzureden, ist wenig hilfreich.

Jedoch ist ein kurzer Stresstest kein medizinischer Test! Ein Stresstest zeigt lediglich, ob aufgrund der momentanen Lebensweisen stressbedingte Anzeichen für Überforderung vorhanden sein könnten.


Emotionale Warnsignale durch den Stresstest herausfinden

3 minuten stresstestEinen Auslöser für den rasanten Anstieg psychischer Erkrankungen wie beispielsweise Burnout und Depression sehen Fachleute darin, dass wir heute im Alltag immer größerem Stress ausgesetzt sind.

Ein Burnout ist nicht, wie es oft dargestellt wird, eine typische „Managerkrankheit“ die nur bei Führungskräften im Zusammenhang mit der täglichen Arbeit entsteht. Ein Erschöpfungszustand kann sich auf berufliche und private Bereiche beziehen und jeden treffen!

Deshalb ist es umso wichtiger, emotionale Warnsignale so früh wie möglich durch einen Stresstest zu erkennen. Nur ungern gestehen wir uns selbst psychischen Anzeichen, wie beispielsweise Unzufriedenheit, Unausgeglichenheit oder sexuelle Lustlosigkeit ein. Aber mal ehrlich: Hilft es, die Tatsachen zu verdrängen? Zum 3-Minuten Stresstest geht es am Ende von diesem Artikel.

Warnsignale im Verhalten durch den Stresstest erkennen

Hast du Dauerstress im Beruf oder in deiner Beziehung? Wie oft hast du Freude in deinem Leben? Bist du glücklich?

Die Antworten auf diese Fragen könnten Anzeichen für ein verändertes Verhalten verursacht durch Stress sein. Aggressives Verhalten gegenüber Anderen, Rückzug und weniger soziale Kontakte sowie erhöhter Zigaretten- oder Alkoholkonsum sind Warnsignale, die im Stresstest hinterfragt werden.

Überforderung, Ärger und Kummer führen dazu, dass irgendwann gar nichts mehr geht und wir am liebsten davonlaufen möchten. Und was nun?  Eingestehen, dass wir völlig gestresst sind oder gar ein Burnout droht?

Burnout entsteht immer dann, wenn wir über sehr lange Zeit an unsere Belastungsgrenze kommen, keine Wertschätzung für unser Tun erfahren und unsere eigenen Bedürfnisse komplett vernachlässigen. Warnsignale, welche auf eine Burnout hinweisen, könnten rechtzeitig durch einen Stresstest erkannt werden.


Stress bewältigen in drei Schritten

Wenn du durch den Stresstest erkannt hast, dass bei dir bereits Kettenreaktionen von körperlichen und seelischen Stressreaktionen stattfinden, solltest du möglich rasch damit beginnen, nach Möglichkeiten der Stressbewältigung zu suchen.

Warnsignale durch Stresstest erkannt: 3 effektive Tipps für Stressfreiheit!

3 effektive und machbare Tipps, um sofort zu innerer Ruhe zu kommen

3 effektive tips für stressfreiheit - innehalten

  1. Innehalten. Nimm’ dir einen Moment Zeit und mache deinen ganz persönlichen Stresstest. Erkenne, ob du in den letzten Monaten vermehrt Anzeichen von Überforderung feststellen konntest.

Ein Stresstest schafft Klarheit. Klarheit ist das Fundament für positive Veränderung! Wenn du nach einem Stresstest erkannt hast, wie es um deine körperliche und seelische Gesundheit steht, ist eine bewusste Lebensweise zielgenau planbar.

  1. Meditieren. Meditation kann jeder selbst erlernen, ohne dass es etwas Besonderes dafür braucht.

Obwohl die Meditation schon lange in der westlichen Welt angekommen ist, hat sie für viele immer noch einen esoterischen Touch.

Nach dem Stresstest wieder innere Ruhe und Gelassenheit finden

3 effektive tips für stressfreiheit ruhe gelassenheitDie gesundheitlichen Vorteile von Meditation sind inzwischen durch unzählige Studien belegt:

Meditation hilft bei Angstzuständen und Depressionen, ist gut für unser Immunsystem, reguliert Bluthochdruck und Blutzuckerspiegel, hilft bei Schlafstörungen, reduziert Stress und fördert die Gelassenheit.

Es gibt nichts Einfacheres, als sich hinzusetzen und die Augen zu schließen. Finde den passenden Zeitpunkt, den richtigen Ort und eine für dich angenehme Position. Den Atem bewusst wahrzunehmen und die Gedanken einfach ziehen zu lassen. Das ist der Anfang für ein meditatives Innehalten. Probier’s einfach mal!

3 effektive tips für stressfreiheit zeit für dich

  1. Zeit für dich. Bewusste und regelmäßige Auszeiten sollten ein fester Bestandteil deines Alltags sein.

Hand auf’s Herz: Wie gut kümmerst du dich um dich selbst?

In unserer durchkonsumierten und überbeschleunigten Welt haben wir es verlernt, um uns selbst zu kümmern. Doch diese wunderbaren kleinen Momente von Glück, Kreativität und Hingabe sind wichtig für unsere innere Ruhe und Zufriedenheit!

Ein Stresstest macht bewusst, ob du deine Bedürfnisse vernachlässigst.

Wann hast du das letzte Mal genügend Zeit für dich gehabt?

Das Ergebnis des Stresstests kann dir bewusst machen, wie sehr du deine eignen Bedürfnisse vernachlässigst. Positive Emotionen und schöne Erlebnisse sind enorm wichtig für das psychische Wohlbefinden. Sie erzeugen Glückshormone!

Viele Glückshormone führen dazu, dass man weniger Stresshormone hat, sich freier fühlt und das Leben in vollen Zügen genießen kann. Nimm dir daher Zeit für dich und tue das, was dich erfüllt und glücklich macht!

Glückshormone stärken unser Immunsystem. Stresshormone dagegen schwächen uns. Glückliche Menschen sind gesünder. Außerdem sind sie weniger anfällig für psychische- und physische Krankheiten.


Stressfrei zu leben ist möglich!

stressfrei leben ist möglichEffektive Stressbewältigung und Burnout Prävention ist immer individuell. Tipps und Ratschläge helfen selten, die im Stresstest erkannten Warnsignale zu bewältigen.

Mit einem effektiven Coaching können stressige Belastungen und gesundheitliche Herausforderungen zum Positiven verändert werden.

Also: Ab jetzt keine Ausreden mehr! Der Stresstest ermöglicht, deine negativen und stressigen Einflüsse zu erkennen.

Was kannst du jetzt verändern, um wieder stressfrei und glücklich zu leben?

Nach dem Stresstest wieder glücklich und stressfrei leben!

Leicht machbare und hochwirksame Methoden ermöglichen,  in deine volle Kraft zu kommen.  Es ist gar nicht so kompliziert, mental stark zu werden und gleichzeitig optimale Gesundheit zu entwickeln! Das erlaubt dir, gelassener und bewusster zu leben, mehr Leichtigkeit in deinen Alltag zu bringen und deine Lebensqualität enorm zu steigern.


Fazit für ein glückliches und stressfreies Leben

Negativer Stress wirkt sich auf den gesamten Organismus aus. Ein erster kleiner Schritt könnte sein, durch einen Stresstest herauszufinden, was täglich überfordert und stresst. Dabei sollten wir ehrlich zu uns selbst sein und nichts verdrängen.

Durch Achtsamkeit und eine bewusste Lebensweise hat jeder selbst Einfluss auf seine körperliche- und seelische Gesundheit.

Eine gesunde Lebensweise fängt damit an zu erkennen, was gut tut und was schadet. Es gibt leicht machbare und effektive Methoden, die im Stresstest erkannten Stress-Symptome zu bekämpfen. 


Ein Stresstest ermöglicht, das Leben zu entstressen!

Ein achtsamer Umgang mit sich selbst ist der erste Schritt in ein stressfreies und glückliches Leben!

Hier geht’s zum kostenlosen 3-Minuten Stress Test: https://uteschlieper.com/#3_minuten_stresstest

Einen praktischen und kostenlosen Einblick in meine effektive Arbeit bekommst du hier: https://uteschlieper.com/#!/kostenloses_coaching

Und hier geht’s zu meinem Buch: https://www.amazon.de/dp/B08C97TDT9 

Die geile Zeit der StressFREIHEIT! Wieder glücklich: Durch Achtsamkeit innere Krisen überwinden, Burnout loswerden und Stress bewältigen.